In La Hague, Ankunft von abgebrannten Brennelementen

In La Hague, Frankreich, erhält Orano nach eigenen Angaben den 21. Transport mit abgebrannten Brennelementen aus den Niederlanden zur Wiederaufbereitung.
La Hague Orano

In La Hague, Frankreich, erhält Orano nach eigenen Angaben den 21. Transport mit abgebrannten Brennelementen aus den Niederlanden zur Wiederaufbereitung. Der erste Vertrag mit dem niederländischen Betreiber EPZ wurde 1978 unterzeichnet. Seit dem Standort Orano la Hague wurden mehr als 380 Tonnen abgebrannte Brennstoffe aufgenommen.

Sicherer Transport

In La Hague meldet Orano die Ankunft einer Ladung von 8,6 Tonnen abgebrannter niederländischer Kernbrennstoffe am Eisenbahnterminal. Diese abgebrannten Brennstoffe werden zur Aufbereitung und zum Recycling in die Anlage Orano la Hague transportiert. Darüber hinaus betreibt Orano NPS den Transport von drei Verpackungen.

Der Transport dieses Abfalls erfüllt die geltenden nationalen und internationalen Sicherheits- und Gefahrenabwehrvorschriften. Darüber hinaus entspricht die Art der Verpackung den Sicherheitsstandards der Internationalen Atomenergiebehörde. So gewährleistet sein Design unter allen Umständen den Schutz von Personen und der Umwelt.

Vertraglich festgelegte Operationen

Dieser Transport ist Teil des 2011 unterzeichneten Vertrags mit dem niederländischen Stromversorger EPZ. So sieht der Vertrag die Aufbereitung und Wiederverwertung von 216 Tonnen abgebrannter Kernbrennstoffe durch Orano vor. Darüber hinaus profitierte das Regierungsabkommen zwischen Frankreich und den Niederlanden von einer Veröffentlichung per Dekret im Jahr 2013.

Abgebrannte Brennstoffe enthalten 96% energetische Materialien, die durch Aufbereitung und Recycling verwertet werden können. Die 4 % Endmüll werden einer Überprüfung unterzogen, um eine sichere und stabile Verpackung zu ermöglichen. Schließlich werden sie gemäß dem französischen Gesetz in die Niederlande zurück exportiert.

Dans cet article :

Articles qui pourraient vous intéresser

Selinus stärkt RWEs Präsenz in Italien

Selinus, der 25 MW Onshore-Windpark auf Sizilien, der 17. von RWE errichtete Windpark, wird 22.000 italienische Haushalte mit grünem Strom versorgen.

Sie haben bereits ein Konto? loggen Sie sich hier ein.

Lesen Sie weiter

Unbegrenzter Zugang

1€ pro Woche ohne Verpflichtung
Wird pro Monat berechnet
  • Profitieren Sie von einem unbegrenzten Zugang zu professionellen Nachrichten aus der Branche. Stornieren Sie jederzeit online.

Begrenzte Artikel pro Monat

Kostenlos
  • Zugriff auf einige unserer Artikel und Anpassung Ihrer Newsletter an Ihre Interessen.

Es ist keine Verpflichtung erforderlich, Sie können jederzeit absagen.
Ihre Zahlungsmethode wird automatisch alle vier Wochen im Voraus belastet. Alle Abonnements werden automatisch verlängert. Sie können jederzeit kündigen. Es können weitere Einschränkungen und Steuern gelten. Angebote und Preise können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.